Die Kanu-Europameisterschaften kommen im nächsten Jahr nach Duisburg

von Redaktion

Duisburg wird Gastgeber der 21. Europa-Meisterschaften im Kanu-Rennsport. Dies bestätigte der Europäische Verband (ECA) nach seiner Sitzung in dieser Woche. Als Termin nannte die ECA inzwischen den 4. bis 6. Juni 2021. Ausrichter wird der Deutsche Kanu-Verband sein. Die lokale Organisation übernimmt wie gewohnt der Kanu-Regatta-Verein Duisburg (KRV). Nach der U23-Ruder EM Anfang September wird die Bahn im Sportpark im kommenden Jahr erneut Austragungsort einer hochrangigen kontinentalen Meisterschaft.
 
Jürgen Joachim, Präsident des KRV, freut sich über die Zusage, die EM auf die Wedau-Bahn bringen zu können: „Es war bitter, dass wir aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr den Weltcup, die Olympia-Qualifikation und die Para-Weltmeisterschaften absagen mussten. Umso mehr freut uns, dass wir uns mit der Europameisterschaft wieder auf der internationalen Bühne präsentieren können.“ Vor den Olympischen Spielen in Tokyo können wir Duisburg ganz großen Kanu-Sport bieten.
 
Jürgen Joachim dankte dem Präsidenten Thomas Konietzko für seinen Einsatz, mit der ECA die Details für die Regatta 2021 abzustimmen. Die Europameisterschaften bieten zugleich die Gelegenheit, Anlauf für einen weiteren Kanu-Titelkampf zu nehmen. 2023 richtet der Kanu-Regatta-Verein Duisburg die Rennsport-Weltmeisterschaften der Paddler aus.
 
Duisburg war zuletzt 1936 und 1959 Austragungsort einer Kanu-Europameisterschaft. Deutschland war zuletzt 2009 und 2014 mit Brandenburg an der Havel Gastgeber der Kanu-Elite vom Kontinent.
 

Zurück