Grußwort Kanu-Regatta-Verein

von Redaktion

Im Namen des Kanu-Regatta-Vereins Duisburg e. V. begrüße ich alle Teilnehmer*Innen und Besucher*Innen der NRW-Landesmeisterschaften 2018 im Kanu-Rennsport auf und an der Regattabahn in Duisburg und danke dem Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen e. V., dass er uns nach der baubedingten Pause im vergangenen Jahr wieder die Ausrichtung der diesjährigen Meisterschaft übertragen hat.

Ein herzliches Willkommen gilt auch den Teilnehmer*Innen an den German Masters, deren Titelkämpfe ebenfalls wieder in Duisburg stattfinden.

Unmittelbar nachdem sich die deutsche Kanu-Rennsport-Nationalmannschaft im August 2016 nach ihrer unmittelbaren Wettkampfvorbereitung von Duisburg aus auf den Weg zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gemacht hat, rollten sinnbildlich die Bagger an, um endlich mit dem Aus- und Umbau des Bundes-und Landesleistungszentrums zu beginnen.

Die erste richtige Feuertaufe hat die neue Anlage mit der Durchführung des 2018 ICF Canoe Sprint World Cups im Mai erfolgreich bestanden.

Das aufwendig modernisierte und nun behinderten gerechte BLZ/LLZ hat die ICF zu der Aussage bewogen, dass Duisburg damit den Status als „Premium-Wettkampfstätte des Kanu-Rennsports“ im wahrsten Sinne des Wortes weiter ausgebaut hat.

Diese „Premium-Wettkampfstätte“ steht Ihnen nun für die NRW-Landesmeisterschaften und German Masters 2018 zur Verfügung.

Wir hoffen und wünschen, dass alle Teilnehmer*Innen von den verbesserten Bedingungen profitieren und diese sich positiv auf ihre Leistungen auswirken, so dass Sie ihre selbst gesteckten Ziele – mindestens - erreichen.

Besonderer Dank gilt natürlich auch wieder den Kampfrichtern/*Innen und den freiwilligen Helfern/*Innen, die, ebenso wie die Sponsoren und Zuschussgeber, mit ihrem persönlichen und finanziellen Engagement einen wesentlichen Beitrag zur Durchführung dieser Veranstaltung leisten.

Jürgen Joachim

Präsident

Kanu-Regatta-Verein e.V.

Zurück