Grußwort Kanu NRW

von Redaktion

Nach anderthalb Jahren Bauzeit ist das modernisierte und erweiterte Kanu-Rennsport-Leistungszentrum Duisburg termingerecht im Frühjahr dieses Jahres fertiggestellt worden. Wir freuen uns, nun wieder gemeinsam mit dem Deutschen Kanu-Verband unsere Lehrgänge auf der erstklassigen Regattabahn und in den hochwertigen und funktionsgerechten Räumlichkeiten in Duisburg durchführen zu dürfen. Die ersten Veranstaltungen nach der Baumaßnahme, u. a. der Weltcup Kanu-Rennsport, haben im Frühjahr stattgefunden, so dass wir wissen, der Regattastandort Duisburg steht wieder in vollem Umfang mit optimierter Ausstattung zur Verfügung. Somit dürfen wir Anfang Juli unsere NRW-Landesmeisterschaften 2018 und die German Masters im Kanu-Rennsport auf der Wedau austragen.

Um das umfangreiche Wettkampfprogramm beider Wettbewerbe an drei Regattatagen in gewohnt professioneller Weise durchführen zu können, muss der Duisburger Kanu-Regattaverein wieder auf zahlreiche Helfer zurückgreifen. Gleichzeitig sind auch unsere NRW-Kampfrichter in hohem Maße gefordert, um einen regelkonformen Wettkampf sicherzustellen. Die ehrenamtliche Tätigkeit des Regattavereins und seiner Helfer sowie unserer Kampfrichter verdient unser aller Hochachtung und Anerkennung.

Zu den German Masters erwarten wir Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, die in der Vergangenheit oft die fairen Bedingungen auf allen Bahnen der Duisburger Regattastrecke gelobt haben. Bei den Landesmeisterschaften starten Rennsportler aller Altersklassen ab der Schülerklasse C. Allen Sportlern und Ihren Betreuern sowie den Zuschauern wünsche ich schöne Regattatage mit vielen spannenden Rennen.

Thomas Reineck

Präsident

Kanu-Verband Nordrhein-Westfalen

Zurück